28. August 2014

Beautiful Bastard #1 von Christina Lauren

ISBN: 978-3-95649-054-5
Genre: Roman, New Adult
Verlag: MIRA Taschenbuch
Seitenanzahl: 304 Seiten
Taschenbuch
Preis: 8,99€

K L A P P E N T E X T

Eine ehrgeizige Praktikantin. Ein anspruchsvoller Boss. Eine knisternde Atmosphäre …
Chloe Mills weiß, was sie will. Doch auf dem Weg zum Traumjob stellt sich ihr ein Problem in den Weg: ihr Boss Bennett Ryan. Perfektionistisch, arrogant – und absolut unwiderstehlich. Ein verführerischer Mistkerl!
Bennett Ryan weiß, was er will. Und dazu gehört garantiert keine Affäre mit seiner sexy Praktikantin, die ihn mit ihrem unschuldigen Lächeln in den Wahnsinn treibt. Trotzdem kann er Chloe einfach nicht widerstehen. Er muss sie haben. Überall im Büro.
Gemeinsam verfangen sie sich in einem Netz aus Lust, Gier und Obsession …


I N H A L T

Chloe hat bald ihren Master in der Tasche und zählt zu einen der besten Praktikantinnen bei der Ryan Media Group doch es gibt einen, der ihr das Büroleben zur Hölle macht: ihren arroganten und ziemlich heißen Chef, Bennett Ryan. Zu all der Arbeit, die sie von ihm aufgebrummt bekommt, darf sie sich noch von ihm "verführen lassen" oder sie darf sich ständig neue Höschen kaufen weil er sie kaputt reißt! Ein ständiges Ärgernis, ein Katz und Maus Spiel dem keiner zu entrinnen weiß. 
Doch darf dieses Affäre Bestand in Chloes Arbeitswelt bleiben oder wird man ihr übel nachreden weil sie sich hochschläft?

M E I N E     M E I N U N G

Beautiful Bastard wurde ja schon vor dem deutschen Erscheinen hoch gelobt und gehyped. Endlich durfte ich auch meine Nase in den neuen New Adult Bestseller stecken und.... ja und verstehe es nicht :D 
Die schriftlichen Mittel sind sehr einfach gehalten und außer Wörter wie "ficken" oder "Wichser" nicht so vulgär wie ich eigentlich gedacht hätte. Auch bleiben die Beiden beim Akt selber nur bei dem "Üblichen Kram".

Geschichtlich passiert an sich auch nicht so viel. Es wird viel gevögelt, so gut wie jeden Erzähl Tag und kurz gegen Ende passiert ein Drama das sich aber viel zu schnell und vorhersehbar wieder löst. 
Was mir diesmal sehr gefällt, sind die wechselnden Perspektiven zwischen Chloe und Bennett je Kapitel. Ich glaube, da sich hinter dem Autor Christina Lauren ja 2 Mädels verstecken, hat sich jede in eine Person hineinversetzt. So wirkt die jeweilige Erzählweise sehr authentisch.

Was ich aber bis zum Ende nicht verstanden habe, warum reißt der Typ ihr ständig das Höschen vom Leib und sammelt die? Ist das so ein Insider zwischen den Autoren? Aber mit der Zeit habe ich es hingenommen und irgendwie macht es ja die Geschichte aus.

Die Cover sind aber richtig gut geworden, das Buch wäre definitiv n Coverkauf geworden :D

R E I H E N I N F O S


Band #1 | Band #2 (Januar 2015)

im englischen:

   

Band #1,5 | Band #2,5 | Band #3 | Band #3,5

F A Z I T

Beautiful Bastard hat mir besonders zu meine "speziellen Tagen" sehr viel Spaß gemacht und ich habe es nur so verschlungen! Chloe und Bennett sind ein explosives Paar und man kann nicht von ihnen loslassen. Nüchtern betrachtet ist der Auftakt der Beautiful Bastard Serie aber wie die meisten New Adult Bücher. Sex, Sex, Sex, Problem, Problem behoben und wieder Sex -> Fortsetzung. Wem Fifty Shades oder Dir Erfüllt gefallen hat, kann auch mit Beautiful Bastard nichts falsch machen. Bei mir hats nur 3.5 Tatzen gereicht und ob ich die Serie weiter lese, das liegt wohl noch in den Sternen. Trotzdem danke ich BloggDeinBuch und dem MIRA Taschenbuch Verlag, das ich die Chance bekommen habe, das Buch zu lesen.


8/28/2014 / by / 4 Comments

Kommentare :

  1. Ich vermute, es war in den USA ein Bestseller, weil es genau wie Shades of Grey auf einer Fanfiction zu Twilight basiert. Ich fand es auch eher so lala und kann dir nur zustimmen. Sex Sex Sex, Problem Problem Drama, und am Ende wird natürlich alles gut.
    Aber die Cover sehen schon echt cool aus :-)

    AntwortenLöschen
  2. Au weia. Die 50 Shades Ableger wachsen wie die Pilze :')

    AntwortenLöschen
  3. Huhu! :)

    Also ich kann dir nur zustimmnen. Beautiful Bastard war ganz nett, aber mehr nicht. Am weiter lesen bin ich jetzt aber trotzdem und so viel kann ich dir schon sagen: Der Stranger gefällt mir besser, als der Bastard. Also vielleicht wagst du dich ja noch an Band 2. Und die Cover sind echt toll! Normalerweise ist mir das ja ziemlich schnuppe, aber diese Reihe zahlt sich einfach wegen der Cover aus. ;D

    Liebste Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  4. Huhu,
    Beautiful Bastard liegt auch noch auf meinem SuB, aber eigentlich bin ich gar nicht so der Typ für dieses Genre. Hab das Buch irgendwann mal gewonnen und jetzt reizt es mich gar nicht.

    Bin auf jeden Fall Leserin geworden und schau mal öfter vorbei
    Viele liebe Grüße
    Nelly

    AntwortenLöschen

Post Top Ad