21. Dezember 2013

FIDA von Stefanie Maucher

ISBN: 978-3-943408-18-8
Genre: Thriller
Verlag: Luzifer Verlag
Seitenanzahl: 192 Seiten
Softcover
Preis: 13,95€

K L A P P E N T E X T

Nach einem Besuch in der Stadtbücherei wurde Laura zum letzten Mal gesehen. 
Was geschah mit ihr? Wie gehen ihre Eltern mit dem Verschwinden des einzigen Kindes um? 
Das erzählt Stefanie Maucher in ihrem neuen Thriller FIDA. Was würden Sie tun, wenn ihr Kind einfach verschwindet? Wenn Sie nicht wissen, ob es noch am Leben oder schon tot ist? Würde Ihre Familie näher zusammenwachsen oder unter der Last auseinanderbrechen? Wann würden Sie die Hoffnung aufgeben? Und wie weit würden Sie gehen, wenn Sie den Täter finden?

I N H A L T

Eigentlich wollte Laura nach einem Krach mit ihren Freunden nur Zeit in der Stadtbücherei totschlagen, dieser Entschluss wurde ihr leider zum Verhängnis. Sie wurde entführt, entführt von jemanden der mehr nur als ein Haustier wollte. Eingesperrt in einem Keller in dem sie keiner Schreien hört.
Lauras Mutter setzt Himmel und Hölle in Bewegung um ihr Kind zu finden, aber wird es reichen? Jeden Tag macht sie sich auf die Suche, wird sie sie finden?

M E I N E    M E I N U N G

FIDA, ein Thriller der besonderen Art. Die Story stellt auf jeden Fall den absoluten Horror für jede Familie dar. Kind verschwindet. Keiner weiß irgendwas. Das Kind selber verschleppt, wird gedemütigt, verliert jede Würde.

Das Buch ist so aufgeteilt, das von Kapitel zu Kapitel die Zeiten und dementsprechend auch die Perspektiven wechseln. Es beginnt in der Gegenwart mit Lauras Mutter und wechselt dann aus der Sicht Lauras' aus der Vergangenheit, wie, wo warum sie entführt wurde. Finde ich sehr gut gemacht denn somit wird der Leser schon in der Interesse gebremst, also bei mir war es so, das ich Lauras Part interessanter fand aber die Passagen der Mutter waren auch sehr wichtig, gegen Ende hin halt immer interessanter ;)

Was die Autorin auch sehr gut geschafft hat, die Aussichtslose Lage von Laura. Es wird gesagt das sie vergewaltigt wird und es fallen auch obszöne Wörter, aber mehr wird zu diesem grausamen Thema auch nicht gesagt. Bei mir war es so, das ich immer um mich geguckt habe xD Also ich hatte irgendwie Angst das die Leute sehen was ich lese und sich so komisches Zeug denken xD Ich weiß auch nicht.

Bis auf ein paar (viele) Fehler hat sich das Buch richtig flott gelesen. Lag jetzt nicht nur an den ca. 200 Seiten, sondern wirklich weil das Buch einen fesselt.!

F A Z I T

Stefanie Maucher fesselt mit ihrem Thriller FIDA. Kurz und schmerzlos schilder sie uns das perverse Treiben von einem Entführer und die verzweifelte Suche einer Mutter nach ihrem Kind. Das war mein erstes Buch in dieser Richtung und ich fand es angemessen dem Thema gegenüber. Habe es auch sofort meinen Freunden weiter empfohlen :)
Danke nochmals an Autorin und Tanja (bibliofeles.de) das ich das Buch lesen durfte und für diese schöne Karte *_*


 

12/21/2013 / by / 1 Comments

1 Kommentar :

  1. Hallöchen,
    schöner Blog und tolle Rezi! Da musste ich gleich mal Leserin werden! Vielleicht magst du ja mal bei mir vorbeischauen: http://garfieldsbuecherecke.blogspot.co.at/ würde mich freuen!
    LG Cornelia

    AntwortenLöschen

Post Top Ad