16. Februar 2014

White Rabbit Chronicles #1 Alice im Zombieland von Gena Showalter

ISBN: 978-3-86278-986-3
Genre: Jugendbuch
Verlag: Darkiss
Seitenanzahl: 416 Seiten
Hardcover mit Schutzumschlag
Preis: 14,99€

K L A P P E N T E X T

An ihrem 16. Geburtstag sieht Alice "Ali" Bell eine Wolke, die die Form eines weißen Kaninchens hat. Kurz darauf passiert, was Alice nie für möglich gehalten hätte: Ihre Eltern, ihre Schwester und sie werden von Zombies angegriffen. Nur Ali überlebt. Sie zieht zu ihren Großeltern nach Birmingham und fängt an einer neuen Schule an. Um ihre Familie zu rächen, will Ali lernen, Untote zu besiegen. Um zu überleben, muss sie dem undurchsichtigsten Typ an der Asher High vertrauen: Cole Holland weiß, wie man Zombies jagt. Aber er hat selbst Geheimnisse; und es scheint, dass die größten Gefahren dort lauern, wo Ali sie am wenigsten vermutet.

V O R W O R T

Hey Leute. Ich habe lange nichts mehr von mir hören lassen, ich weiß. Aber das liegt an der Uni und den Klausuren die ich hatte und zu meinem großen Glück hatte mich noch fett ne Sehnenscheidenentzündung erwischt (und das an meiner Schreibhand!). Eigentlich sollte ich meine Hand immer noch schonen aber ich kann diese Rezi nicht mehr vor mich her schieben! Ist eine Rezi für BloggdeinBuch und ich hoffe die reißen mir für diese fette Verspätung nicht den Arsch auf  >.<  Okay, genug gelabert, nu folgt meine Rezi zu Alice im Zombieland hust*

I N H A L T

Ali Bell verliert an ihrem 16. Geburtstag bei einem Autounfall ihre gesamte Familie und gewinnt die Fähigkeit, Zombies zu sehen. Schon ihrer Lethargie verfallen, findet sie an ihrer neuen Schule Kat, ihre erste beste neue Freundin. Durch sie wird sie unbewusst in Cole's Welt eingeführt. Um ihn herum treiben sich nur zwielichtige Gestalten aber trotzdem besitzt er etwas, das Ali fasziniert. Bei ihrer ersten Begegnung wurde bei in einer ziemlich heißen Vision gefangen. Was hat das nur zu Bedeuten? Und warum sieht Alice immer eine Wolke in Hasenform am Himmel wenn sie die Zombies im Garten sieht?

M E I N E     M E I N U N G

Das erste Mal bin ich über diesen Titel gestolpert, beim stöbern auf Goodreads. Wie genial ist das denn? Alice im Wunderland und Zombies? Ob das so was tolles ist wie diese Remakes a la Stolz und Vorurteil und Zombies? Oder Sherlock Holmes VS Zombies? Also war mein Ziel das Buch zu lesen! Natürlich kam ich nicht dazu bis dann der MIRA Verlag unter Darkiss es rausbrachte und durch BDB erhielt ich die Chance den Titel zu lesen.

Yeah, Alice im Zombieland. Was erwartet man wenn man den Titel hört? Ich dachte an ein Mädchen das durch einen Hasen in eine Welt voll mit Zombies geschleudert wird. Irgendwie sowas in der Art, ein Mix aus der Welt von Charoll und Zombies eben. Aber kaum find ich an den Klappentext zu lesen wurde ich ein wenig stutzig. Es passte nicht genau zu meiner Vorstellung, trotzdem fing ich munter an das Buch zu lesen.
Von Seite zu Seite, Kapitel zu Kapitel merkte ich dann, halt wie soll das was die Autorin schreibt, zu meinen Gedanken passen wie ich mir die Welt vorgestellt habe. Mal so garnicht wenn ich mir das so recht überlege. Ok, ich war erst mal mega enttäuscht aber dann wollte ich es aus dem Blickwinkel der Autorin weiter lesen und zack, die Geschichte hat mich trotz allen gefesselt.

Hier und da habe ich paralleln zu anderen Jugendbüchern gefunden (z.Bsp. Finding Sky) aber das hat mich nicht weiter gestört weil die Geschichte um Ali und Co doch ihre eigenen Persönlichkeiten besitzen.

Was mich wunderte,  mir hat auf einmal der Schreibstil der Autorin zugesagt. Ich hatte mal vorher angefangen andere Bücher von ihr zu lesen und es hat mir mal so gar nicht gefallen aber hier lief es richtig gut. Ich konnte mich gut in Ali hineinversetzen. Nicht wegen der Situation her, aber allein durch ihr Verhalten an der Schule oder einfach nur so, wie sie spricht. Auch das übliche mitfiebern um den Kerl und das ausbooten der Ex Freundin hat richtig Spaß gemacht.
Schwach finde ich die vorhersehbare Handlung. Kaum wird der Leser in eine Richtung gelenkt und schon konnte man leicht verhausfinden, was als nächstes passiert. Hat micht nicht immer gestört weil ich dann endlich die Genugtuung hatte, das das was ich „vorhergesagt“ habe, auch wirklich passiert ist.

Interessant fand ich die Idee der Zombies. Wie sie in die Welt hineinpassen und das es keine Zombies sind, wie wir sie sag ich mal aus The Walking Dead oder sonstigen Zombie Filmen kennt. Aber nicht nur die Zombies stellen eine Bedrohung dar, nein, die Protagonisten haben es noch mit anderen fiesen Mächten zu tun.

F A Z I T

Alice im Zombieland ist ein unterhaltsames Jugendbuch mit Zombie Elementen die anders sind, als wie sie erst mal klingen. Die Autorin schafft es trotz vorhersehbarer Handlung eine solide Handlung aufzubauen und gerade als weibliches Wesen fiebert man sehr gern mit der Protagonistin mit und kann es kaum erwarten, den zweiten Band der Reihe in den Händen zu halten. Dieser Auftakt erhält 4,5 Pfoten :)






2/16/2014 / by / 3 Comments

Kommentare :

  1. Achja, da die meisten Rezis schon ein wenig zurück liegen, ist das "Haben-Wollen"-Gefühl bei mir eigentlich schon wieder abgeschwächt, aber jetzt will ich doch wieder xD Warum find ich das bloß in keinem Buchladen hier? :'(

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)

    ich habe gerade deinen Blog entdeckt und finde den sehr schön! Katzen und Cupcakes <3 Ich bin auch direkt Leserin geworden :)
    http://schneefloeckchen.blogspot.de/
    Ich würde mich freuen, wenn du mich besuchen würdest <3

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezi, wird Zeit dass ich das Buch auch mal lese :D

    Ich werde deinem Blog mal folgen.

    Lg
    Jessi
    http://jessireneleseratten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Post Top Ad