12. Januar 2013

Fifty Shades of Grey 03: Fifty Shades Freed von E. L. James


Originaltitel: Fifty Shades Freed
ISBN: 978-0099579946
Genre: Erotik, Roman
Verlag: arrows book
Seitenanzahl: 578 Seiten
1. Auflage 17. April 2012 Softcover

Klappentext
Romantic, liberating and totally addictive, the "Fifty Shades" trilogy will obsess you, possess you and stay with you for ever. When Ana Steele first encountered the driven, damaged entrepreneur Christian Grey, it sparked a sensual affair that changed both their lives irrevocably. Ana always knew that loving her Fifty Shades would not be easy, and being together poses challenges neither of them had anticipated. Ana must learn to share Grey's opulent lifestyle without sacrificing her own integrity or independence; and Grey must overcome his compulsion to control and lay to rest the horrors that still haunt him. Now, finally together, they have love, passion, intimacy, wealth, and a world of infinite possibilities. But just when it seems that they really do have it all, tragedy and fate combine to make Ana's worst nightmares come true.


Endlich habe ich es geschafft! Ich bin durch mit der Shades Trilogie >.< *tschacka!* Beim letzten Teil habe ich mich Teils durch das englische Buch und dem Hörbuch gekämpft. Ach, was heißt gekämpft. Mir hat dieser letzte Teil eigentlich sehr gut gefallen. Ein paar Dinge waren natürlich vorhersehbar (Heirat, Kind und Happy End), trotzdem fand ich wie es zu den Ereignissen gekommen ist und wie Ana und Christian damit umgegangen sind, relativ spannend.

Wie nicht anders zu erwarten heiraten Ana und Christian und sie ist endlich Mrs. Grey. Er mal wieder eifersüchtig wie eh und je. Es wird nicht ganz so viel gevögelt wie in den ersten beiden Teilen und heeey, wer häts gedacht, es entsteht eine Blase (oder auch Baby genannt ;)). Ach ja, habe ich auch den ominösen Stalker erwähnt, der die Geschichte erst recht unterhaltsam macht?
Es werden viele Geheimnisse gelüftet und Mr. Grey scheint endgültig geheilt zu sein, oder?

Im Vergleich zu Teil 1 und 2 hat der letzte Band irgendwie mehr realistische Handlung... okay, vielleicht eher zum filmischen Aspekt. Erpressung, Stalker und Entführungen klingen ja nicht sooo Alltäglich, zumindest für den Otto Normal Verbraucher, wie das bei schwerreichen Milliardären ist, so muss ich gestehen das ich keine Ahnung habe :P

Bei Christian bin ich mir nie so sicher, wie sein Charakter sich entwickelt, mal sieht man was und ist stolz auf ihn oder man denkt sich nur, mentale Entwicklung fehlgeschlagen >.< Okay, Hardcore Fans werden schimpfen das es doch an seiner schweren Kindheit liegt. Naja, kann sein oder auch nicht.

Das Ende von der Geschichte ist aus meiner Sicht Kitsch galore und ich musste ja schon oft würgen^^' Aber was ich toll fand war, es gibt zwei Extra Kapitel aus der Sicht von Christian. Einmal dein erstes Weihnachten bei der Familie Grey, also er als kleines Wutzelchen und dann ein Teil, in dem er Ana das erste Mal trifft. Also die Szene im Büro zum Interview.
Wenn man Twilight kennt war das ja irgendwie zu erwarten, das so eine Sicht kommt (siehe Edwards Sicht der Dinge xD). Ich muss auch sagen, das mir die Geschichte aus seiner Sicht sehr gut gefallen hat^^ Glaube ja, das das jeder sagen würde, der die Story gelesen hat.

Mir hat es wieder sehr viel Spaß gemacht, die audio Version anzuhören Meridith liest die Geschichte mit solch einer Leidenschaft vor und erst wenn sie die Charaktere imitiert, einfach super! Ich kann mich nur wiederholen, ihre Stimme passt perfekt zu Anastasia!

Zu den englischen Stellen die ich gelesen habe, es war relativ einfach. Da der Text im Deutschen nicht sehr anspruchsvoll ist, war es dementsprechend im Original auch ziemlich easy. Wenn man einige Wörter nicht verstanden hat, konnte man sich es im Kontext selbst erklären. Also, kein Problem mit der englischen Version ;)

Hier möchte ich euch nochmal die original Cover und die deutschen ans Herz legen. Welche gefallen euch besser? Jetzt, wo ich die deutschen immer öfter sehe, muss ich sagen das mit beide gleich gut gefallen. Die deutschen fassen sich aber viel besser an ;)



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Fifty Shades Freed oder auch Befreite Lust ist ein packender Abschluss der Soft SM Roman Serie von E. L. James. Alle Charaktere finden ein friedliches Ende und man freut sich auch, das es endlich zum Schluss gekommen ist. Mich hat der letzte Teil wirklich überzeugt, obwohl ich die ersten Teile eher durchschnittlich fand. Er enthielt einfach mehr Spannung, Handlung und weniger Sex (die Sex Stellen sind wirklich nicht gut...). 


1/12/2013 / by / 0 Comments

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Post Top Ad