21. Dezember 2012

The Goddess Test 1,5: Die vollkommene Kämpferin von Aimee Carter



Originaltitel: Goddess Hunt
ISBN: 978-3-86278-687-9
Genre: Fantasy, Jugendbuch, Griechische Mythologie,
Verlag: MIRA Taschenbuch
Seitenanzahl: ca. 70
1. Auflage 20. Oktober 2012 eBook

Klappentext
Nachdem Kate die Prüfungen bestanden hat, muss sie Eden und ihren Ehemann Henry vorerst verlassen. Mit ihrem besten Freund James verbringt sie den Sommer in Griechenland – und wird prompt in eine Fehde zwischen den Unsterblichen hineingezogen. Seit Jahrhunderten sind Castor und Pollux auf der Flucht vor Zeus und Hades, und Kate, die angehende Königin der Unterwelt, ist mit Sicherheit die letzte Person, der die Brüder trauen. Trotz allem ist sie entschlossen, den beiden zu helfen. Bald muss Kate jedoch feststellen, dass sie im Umgang mit den Unsterblichen noch einiges zu lernen hat …

Nachdem der MIRA Verlag Band 2 der Goddess Test Serie raus gebracht hat, wurde auch endlich das Interludium Die vollkommene Kämpferin übersetzt. Dieser Teil spielt zeitlich zwischen Band 1 und 2 der Serie und bezieht sich auf Kates "Sommerurlaub" mit James auf Griechenland.
Dort treffen sie auf die Geschwister Lux und Casey, auch bekannt als Pollux und Castor, die schon seit Jahrhunderten auf der Flucht vor Henry sind.
Kate findet es unerhört, warum sie gejagt werden und versucht alles Mögliche, um sie vor ihren Ehemann zu verstecken. Wird sie schaffen? Kann Kate sich gegen Hades und Zeux durchsetzen?

Als ich auf der Frankfurter Buchmesse am MIRA Stand nachgefragt habe, ob sie das Interludium übersetzen wollen und mit Ja geantwortet haben, war ich total happy. Ich mein, zur Not hät' ich mir die Geschichte auch auf englisch geholt aber ich wollt irgendwie alles in Deutsch haben^^
Als dann das eBook endlich zu kaufen gab (ja, den Teil gibt es leider nur als eBook!!), hab ichs mir sofort für 1,99€ gekauft und fast ne gute Stunde Lesespaß gehabt. Laut Amazon hat die Geschichte ca. 70 Seiten, also nicht sehr viel.
Kommen wir zur Geschichte. Mir kam der Anfang sehr seltsam vor, vom sprachlichen Aspekt her. Die Sprache schien mir irgendwie, im Gegensatz zu den Büchern, vulgärer. Kate ist so viel "aggressiver", das merkt man aber auch im weiteren Verlauf des Buches. Sie war so viel anders als man es kannte und ich habe sie wirklich in den Teilen gehasst. Arghh, sie war wieder so schlimm und so was ist mit Henry zusammen T_T
Die Geschichte um Castor und Pollux fand ich sehr interessant, auch wenn ich erst mal nach googlen musste, was für eine Geschichte sie nochmal hatten^^' Nachdem ich aufgeklärt war, liefs auch etwas besser mit dem Verständnis. 
Ich war auch überrascht, das Henry in dem Teil vorkommt. Irgendwie hatte ich einfach nicht damit gerechnet weil es ja hieß, das es um Kate und James geht, umso erfreuter war ich als ihm viele Kapitel gewidmet wurden. Die Kapitel wechseln nämlich immer zwischen Kate und ihm, was die ganze Geschichte sehr lebendig erschienen ließ.
Mich hat Henrys Entwicklung etwas enttäuscht aber hey, über die Jahrtausende werden auch die Kerle zu Pantoffelhelden ;)
Was mich am Ende der Geschichte gewundert hat, ist das in Teil 2 von diversen Handlungen aus dem Interludium erzählt wird, ich aber nirgends wo gelesen habe, wo diese denn passiert sein sollen. Wenn man Band 2 nicht gelesen hat, fällt das einem nicht auf aber in der Reihenfolge... ich habe halt darauf gewartet dass das passiert :/

Auch wenn ich mich als Fan der Serie oute, muss ich zugeben, das mich dieser Teil nicht überzeugen konnte. Die vollkommene Kämpferin unterhält, aber reißt einem nicht vom Hocker. Ja, mich hat das irgendwie enttäuscht. Entweder mag man den Teil oder nicht, genau wie bei den Hauptbüchern. Ich für meinen Teil tendiere leider zu Letzterem. Deswegen vergebe ich nur 3 Mietzen.


12/21/2012 / by / 0 Comments

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Post Top Ad