7. Juni 2012

Mythica 01: Göttin der Liebe von P.C. Cast


Lust und Genuss, Vergnügen und Freude,
O liebe Venus, darum bitte ich heute.
Mit Liebe und Hoffnung ruf ich dich an,
Damit deinen Zauber ich spüren kann.
O schöne Venus, hoch verehrt,
gib, dass das Glück mir nun beschert
und große Leidenschaft gewährt.

Originaltitel: Goddes of Love
ISBN: 978-3-596-19387-5
Genre: Fantasy, Science-Fiction,
Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag
Seitenanzahl: 382 Seiten
Klappentext
Um den attraktiven Feuerwehrmann Griffin zu gewinnen, bräuchte die unscheinbare Pea vor allem eines: eine gründliche Generalüberholung. Make-up, Schuhe, Klamotten alles an ihr ist ein einziges Desaster. Als sie in ihrer Verzweiflung Venus beschwört, staunt sie nicht schlecht: Die Göttin steigt herab aus dem Olymp, um ihr zu helfen. Doch was ist, wenn die Göttin der Liebe plötzlich selbst ihr Herz verliert? Und das ausgerechnet an Griffin?


Venus, auch Aphrodite genannt, ist die Göttin der Liebe und mit dem Gott des Feuers, Vulcanus, verheiratet. Eine Zweckehe ohne Liebe. Als sie eines Tages mit Persephone, die Göttin des Frühlings, hinunter auf die Erde steigt, beschwört die kleine sterbliche Pea Venus herauf, um endlich Glück und Leidenschaft zu erfahren. Denn Pea ist seit Jahren unglücklich in ihren Nachbarn und Feuerwehrmann Griffin verliebt.
Durch einen Zauber ist Venus nun an Pea gebunden, bis diese Glück und Leidenschaft widerfährt. Doch kann es sein, das sich die Göttin der Liebe selbst in Peas Auserwählten verguckt hat? Und warum stalkt Vulcanus den Beiden mit seinem magischen Feuer hinterher?

Leute, ich war ja erst skeptisch als ich von dem Buch gehört habe. Die Hauptcharaktere sind ja meines Erachtens Asbach, aber ich habe es nicht bereut. P.C. Cast hat es echt drauf Geschichten zu schreiben :) Einmal in die Hand genommen, fällt es einem sehr schwer das Buch wieder hin zu legen. Warum? Das Buch wurde mit sehr viel Liebe und Witz geschrieben, man merkt der Autorin richtig an, das diese Serie ihr Liebling ist.
Auch ihre Erotik Passagen sind sehr gut in die Story eingebaut. Keine sinnlosen Orgien oder Gelüste die ich auch schlechteren Büchern gelesen habe >.< Da Venus einen Hang hat, über die Sexualität zu sprechen, lernen/erfahren wir auch ein bisschen über Sex :D Zumindest wenn es um den weiblichen Orgasmus geht ;)

Was mich ein wenig gestört hat, ist das die Göttinnen alle so... wie soll ich es sagen.. verblödet sind... Also wenn es in Puncto unsere "Zeit" angeht. Also die wussten ja gar nicht mit den technischen Schnickschnack umzugehen aber Venus erzählt immer wie se in der früheren Zeit "Liebe" verbreitet hat... Hat sie irgendwann mal aufgehört mit ihrem Job oder was? Und es hat mal wieder in Tulsa gespielt. Ok, das war nicht ganz so schlecht aber spielen alle ihre Romane in Tulsa?

Ich habe Venus und Pea sehr ins Herz geschlossen. Beide sind echt sehr, sehr schnuffig. Selbstbewusstsein macht aus uns allen eine Göttin!! Also lasst sie raus =3

Zum Buch:
Alsooo, die Deutschen haben es mal wieder total verbockt :) lol* Bei uns ist Göttin der Liebe der Auftakt zur Mythica Serie. Im Amerikanischen ist dieser Band Teil 5....
Bei uns sind erstmal 4 Bücher angekündigt:
  • 01: Göttin der Liebe - Venus ~ April 2012
  • 02: Göttin des Meeres - Undine ~ Juni 2012
  • 03: Göttin des Lichts - Artemis ~ November 2012
  • 04: Göttin des Frühlings - Persephone ~ März 2013 <-- Haha, Frühling ;)
Ja, so schaut die Reihenfolge bei uns aus. Im Originalen schaut des sooo aus:
  • 01: Goddes of the Sea - Undine ~ die kleine Meerjungfrau
  • 02: Goddes of Spring - Persephone
  • 03: Goddes of Light - Artemis
  • 04: Goddes of Rose - Mikki ~ Schöne und das Biest
  • 05: Goddes of Love - Venus
  • 06: Warrior Rising - Achilles ~ Trojanische Krieg
  • 07: Goddes of Legend - Isabel ~ Ritter der Tafelrunde
Wenn ich das lese, freu ich mich schon total auf die weiteren Bände. Band 2 kann man ja schon kaufen^^

Deutsche Cover
   

Original Cover

Ich muss ja schon sagen, das mir die deutschen Cover viel besser gefallen :D Die wirken nicht so wie kitsch Romane^^ Ich frag mich ja, warum se im deutschen die Reihenfolge verändert haben. Ich glaub ja, die wollen mit einer bekannten Göttin anfangen. Also Venus. Und bestimmt weil es um das Thema Liebe geht, okay, darum gehts ja in jedem Band aber Die Göttin der Liebe ist ja jedem geläufig. Götter wie Artemis oder Persephone kennt ja nicht jeder.

Fazit:
Göttin der Liebe ist ein sehr schöner Auftakt in die Mythica Serie. Man merkt auch, das es ein Göttin Crossover gibt. Ich liebe ja Crossover und Persephone gehört zu einer meiner Lieblingsgöttinnen...
Jeder der die House of Night Bücher mochte und ein Hauch mehr Erotik und Erwachsene möchte, dem kann ich das Buch empfehlen. P.C. Cast schreibt nicht hochgestochen und dadurch fühlt man sich wohl, so sehr in die Personen ( in dem Fall Pea) hineinversetzt, das man Buch einfach nicht aus der Hand legen kann weil man wissen will, wie es weiter geht. 
Das Ende ist mehr oder weniger vorhersehbar aber dann auch wieder nicht. Ich fand es sehr schön das Ende. Was Mann nicht alles für die Liebe tut ;)
Das Buch erhält 4,5 Cuppies


6/07/2012 / by / 5 Comments

Kommentare :

  1. tolle rezi ^^
    muss ich auch noch kaufen :) steht noch auf meiner Wl

    Achja voll niedlich die chibis auf der seite :)

    lg

    Alisia

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich toll an. Ich fange heut auch damit an... Bin schon sehr gespannt.

    Lg

    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Neu auf meinem Wunschzettel: Check!

    Danke ;-))

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Rezi, aber trotzdem reizt mich das thema nicht so :/ Aber muss es ja uch nicht, denn das ist ja schleißlich gut für meinen SuB und meine WuLI xD :DD
    Freue mich auf deine Rezi zu Hex Hall ♥

    LG Plumi :3

    AntwortenLöschen
  5. Ach ja und ich lasse jetzt auch auf BloggdeinBuch vlt. mein Ego pushen :DD

    AntwortenLöschen

Post Top Ad