25. Mai 2012

Die Macht der Seelen 01: Finding Sky von Joss Stirling

Er durchbrach als Erster die Stille.
"Wann wolltest du mir eigentlich erzählen,
das du ein Savant bist?"


Originaltitel: Finding Sky
ISBN: 978-3-423-76047-8
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
Seitenanzahl: 459 Seiten







Sky zieht mit ihren Adoptiveltern von London nach Colorado. Aus Angst vor ihrer dunklen Vergangenheit traut sie sich nicht Freundschaften zu schließen, wird trotzdem von jedem sehr herzlich aufgenommen. Außer von Zed Benedict, dem mysteriösen Kerl den alle Frauen hinterher schmachten. Doch dann hört sie seine Stimme in ihrem Kopf und warum sieht sie Farben um Menschen herum? Was macht Zed nur mit ihr?

Puuuh, das Buch glich einer Achterbahn Fahrt. Das erste Kapitel ist sehr interessant, da es in Skys Vergangenheit anfängt. Dann der Cut und wir sind im Hier und Jetzt. Sky fängt an unsympatisch zu wirken. Man bekommt erklärt, das sie eine schwere Kindheit hat und hier und da ein paar Macken hat. Was ja an sich kein Ding ist aber sie verhält sich die kontinuierlich kindisch.

Ihre Beziehung zu Zed ist auch sowas von vorhersehbar. Aber auf eine Weise die einen echt nervt. "Ähhh, ich bin Sky und ich stehe nicht auf böse Jungs. Ich werde mich nie in ihn verlieben (auch wenn ich ihn scharf finde) und erst recht kommen wir nieeee zusammen. Ach, ich bin doch die arme Sky." Argh >.< Ihr Selbstmitleid ging mir die ganze Zeit tierisch auf den Keks.

Auch als Zed ihr erklärt was sie ist, lässt sie vollkommen kalt. Hallo?! Will man nicht wissen was der da erzählt? Es kann doch so verrückt sein wie es will aber man kann sich das doch anhören.
Zeds Familie lernen wir auch noch kennen. Total nett zu Sky und nehmen sie in ihren Kreisen auf. Aber sie macht mal wieder alles mies. Kann nicht glauben das sie jemand mag. Bla bla, kennen wir schon. 
Gegen dem Ende hin passieren mir zu viele Dinge die etwas unglaubwürdig sind. Also eine Entführung aber das ist alles so an den Haaren herbeigezogen. Spoiler: Bitte, ein Konzern Boss, der schon so viele "Gaunereien" hinter sich hat, vertraut keinem labilen Mädel den Oberplan an ~.~ 

Das Ende vom Buch ist gut gelungen (nein, ich mein jetzt nicht weil das Buch zu Ende war xD). Will jetzt nichts spoilern aber es hat so einiges raus gerissen. Finde es auch sehr gut das es keinen Cliffhanger am Ende gibt. Das Buch soll ja eine Serie sein. Also zumindest gibt es einen zweiten Teil.

Sky verhält sich nach meiner Meinung nicht altersgemäß. Auch wenn sie eine schwierige Kindheit hatte, kann man mehr oder weniger "normal" aufwachsen... . Sie verhält sich so kindisch und ihr Selbstmitleid geht einem echt mit der Zeit auf den Keks. Aber ich glaube so schlimm ist es nicht, ich machs nur schlimmer als es ist :)
Zed hingegen verhält sich sehr authentisch. Alles was die Autorin beschreibt erklärt sein Verhalten. Ich kann ihn mir einfach nur nicht vorstellen (er ist ein Latino Typ).

Zum Buch:
Finding Sky ist Band 1 der Die Macht der Seelen Reihe. Band 2, Saving Phoenix, erscheint bei uns im November 2012. So wie ich das verstanden habe, hat Band 2 eine andere Hauptperson, aber die Familie von Zed ist wieder mit dabei, also denke ich das Sky vielleicht auch mit dabei ist.


Ich muss sagen das mir das Cover sehr gut gefällt. Die Schrift ist ein sehr helles pastellblau und das drumherum ist silber glänzend. Band 2 gefällt mir sogar noch besser. Sieht nicht sooo kitschig aus^o^

Zur Autorin: 
Joss Stirling studierte Anglistik in Cambridge und war schon immer von der Vorstellung fasziniert, dass es im Leben mehr gibt, als man mit bloßem Auge sehen kann. Um für den vorliegenden Roman zu recherchieren, unternahm sie eine ausgedehnte USA-Reise von den Rocky Mountains bis nach Las Vegas.
Fazit:
Finding Sky hat mich nicht auf den Socken gehauen. Ich war froh als ich mit dem Buch fertig war. Es liest sich sehr sehr gut und schnell. Aber mit fehlt der Tiefgang in der Beziehung zwischen Sky und Zed. Das besondere Etwas hat einfach gefehlt. Ich denke es liegt einfach daran, das mir Sky total unsympatisch ist. Interessant wie der Hauptcharakter die Meinung eines Buches beeinflusst^^'
Die Geschichte erhält 3 Cuppies. Erst habe ich gesagt, das ich mir Band 2 nicht antun werde aber als ich mir den Inhalt zu Band 2 durchgelesen habe, denke ich, das es doch interessant werden kann. Ist ja nicht die selbe Hauptperson. Denn die Idee mit den "Kräften" finde ich sehr gut nur argh dieses kindische Verhalten... ok ich wiederhole mich zum x-ten Mal, sorry :)



Danke an Lovelybooks und dem Deutschen Taschenbuch Verlag für das bereitstellen des Buches :D


5/25/2012 / by / 5 Comments

Kommentare :

  1. auch wenn du nicht so begeistert klingst, will ich dieses Buch unbedint lesen *hoff* ♥
    auf jeden Fall eine tolle Rezi :)
    Ich mag deinen Einsatz von Smileys :D

    LG Plumi :3

    AntwortenLöschen
  2. Och, schade. Aber der zweite Teil kommt bestimmt - und der klingt noch besse. Allein schon, etwas mehr über die böse Seite zu erfahren, wunderbar :-)

    Liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen
  3. Dein Blog ist ja so süüß wie Zucker! (:
    Finding Sky steht noch auf meiner Wunschliste .. mal sehen wie ich das Buch finde ;)

    Liebe Grüße
    Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Habe deinen Blog gerade entdeckt und bin schon ganz angetan von den Cupcats ;) "Finding Sky" fand ich besser als du und freue mich auch schon auf den nächsten Band. Mal sehen wie der so wird...

    Dir noch ein schönes Pfingstwochenende!

    LG Anni

    AntwortenLöschen
  5. Toller Blog *-*
    Schoene Rezi und kindisch fand ich sky auch ^^"
    aber band 2 klingt vielversprechend <3
    bin gleich leser geworden ^^

    AntwortenLöschen

Post Top Ad