19. April 2012

Die Erfindung der Violet Adams von Lev AC Rosen


"Behandeln Sie mich nicht wie eine Idiotin, Mädchen.
Jeder Trottel sieht, das Sie eine Frau sind.
Glücklicherweise sind hier an der Akademie
nur Genies, deshalb denke ich, das Sie
nicht allzu viele Probleme haben werden."

Originaltitel: All men of genius
ISBN: 978-3-86396-031-5
Genre: Fantasy, Steam Punk, Jugendbuch
Verlag: Egmont INK
Seitenanzahl: 553 Seiten
Empfohlenes Alter: 14-17 Jahren

London, 1883: Im Zeitalter des Fortschritts halten Erfindungen wie Luftschiffe und Roboter die Welt in Atem. Violet ist selbst ein Ingenieursgenie. Schon immer war es ihr Traum, am berühmten Illyria-Institut zu studieren. Aber das ist den Männern vorbehalten, da von jungen Damen in erster Linie erwartet wird, ihr hübsches Aussehen zur Schau zu stellen anstatt sich den Kopf über mathematische Formeln zu zerbrechen. Kurzerhand schlüpft Violet in die Rolle ihres Zwillingsbruders und wird an der Eliteschule angenommen. Ihr falsches Spiel bringt bald schon seine Tücken mit sich, vor allem, als sie den charmanten Grafen Ernest kennen lernt. Dazu gesellen sich noch größere Gefahren für Violet: In Illyrias geheimen Laboren treiben vom Ehrgeiz zerfressende Wissenschaftler ihr Unwesen. Die Gier nach Macht lässt sie vor nichts zurückschrecken …


Auch Ashton liebt Muffins!
Ich bin schlichtweg begeistert von dem Buch und habe erst nicht viele Erwartungen an die Geschichte gehabt. Dann ist bei mir angekommen und das Aussehen fand ich sehr schnieke. Da ich von der Gestaltung des Covers so angetan war, las ich mich mal rein und fiel prompt über die Bemerkung vom Autor.

Sehr amüsant geschrieben und Lev AC Rosen war mir gleich sympatisch.
Der Prolog hingegen fand ich etwas strange O.o Es klang so fies und gruselig xD Naja, danach ging es mit der Geschichte los und ich war sehr angetan. Es geht um die 17 jährige Violet Adams die an der berühmten Illyria (bei dem Namen habe ich Anfälle bekommen. Wie spricht man das aus und warum klingt er so falsch ? Habe ihm dann meinen eigenen Namen verpasst xD) Akademie studieren möchte. Eine Schule nur für brillante Wissenschafter die dem männlichen Geschlecht gehören. Tja, wie gut das Violet einen Zwillingsbruder hat der ihr hilft, sich als ihn auszugeben und sich dort einzuschreiben. Zum Glück ist Violet nicht alleine auf der Akademie. Ihr Jugendfreund Jack wurde auch aufgenommen und zusammen mit ihm, ihren Bruder und vielen mehr, wird sie ein sehr, sehr aufregendes Jahr an der Illyria Akademie haben!

Wie schon geschrieben, bin ich nicht mit hohen Erwartungen an das Buch ran gegangen aber nach den ersten Kapitel wendete sich das Blatt. Violet und Ashton (der schwule Dandy Bruder) kann man nur gerne haben und wenn man weiter liest die restlichen Charaktere auch. Es war so genial zu lesen wie sich da Liebesprobleme aufgetan haben. Sehr schön weil auch etwas verbotenes darin gelegen hat und ach, ich müsst das lesen! Am Ende habe ich wie ein kleines Schulmädchen gegiggelt und hatte manchmal sehr unsittliche Gedanken ;) 
Wenn es dann nicht um die Liebe geht, dann um die Wissenschaft, ok, es ging bisl mehr um die Wissenschaft wie ich eigentlich zugeben möchte. Aber in einer angenehmen Form. Ich dachte da kommt nur Blabla das kein Mensch versteht, aber es wurde echt sehr einfach gehalten. Mit der Zeit habe ich auch verstanden, warum der Autor am Anfang des Buches eine Bemerkung geschrieben hat. Für Leute die das Buch nicht mit Humor nehmen, denken wahrscheinlich: Wasn krankes Schwein! (Es gibt viele Experimente mit Tieren, deren Organe getauscht werden um zum Beispiel einen Hasen zu haben, der singt oder es werden einem Frettchen Flügel angenäht und dieser kann dann fliegen O.o). Aber hey, der Autor hat warnt einen vor ;)

Zum Ende hin wurde das Buch ziemlich vorhersehbar, was aber der Spannung nichts genommen hat. Oder eher teilweise vorhersehbar. Man lernt wirklich jede Charaktere näher kennen, nur bei dieser einen Person wusste man nicht wie er sich entscheiden würde. Trotzdem war das Ende sooo toll. Hat Potenzial für einen zweiten Teil. Ich hoffe, nein ich bete das es einen zweiten Teil gibt :)

Wie bei allen Büchern aus dem Egmont INK Verlag, ist auch die Gestaltung von dem Buch hier wieder ein Eyecatcher. Guckt mal:


Jaaa, an den Seiten ist immer eine Blume zu sehen, deren Kopf aus einem Zahnrad besteht. Auch auf dem Cover ist diese Blume zu sehen. Warum, werdet ihr dann im Buch sehen :)
Und das original Cover, das gar nicht mein Fall ist. Dort ist aber Violet als Ashton zu sehen (also bei dem Cover hätte ich mir das Buch bestimmt nicht geholt). 



Zum Autor:
Lev Rosen wuchs in Manhattan auf und hat am Oberlin College in Ohio Kreatives Schreiben und Englisch studiert.








Fazit:
Die Erfindung der Violet Adams ist, um es in ihren Worten auszudrücken: Brillant! Ein erfrischender Steampunk der bestimmt den meisten jungen Leuten gefallen wird. Wer also auf verrückte, feministische und komplexe Liebesgeschichten steht, wird mit ALL MEN OF GENIUS zufrieden sein! 
5 von 5 Cuppies! Redlich verdient!


Ich möchte mich beim  Egmont INK Verlag für dieses wundervolle Buch bedanken. Danke danke danke!! Und hier nochmal ein Beispiel dafür, das es mich auch die Nächte hat durch lesen hat lassen ;)

Schaut euch die unchristlichen Uhrzeiten an^^
Quellen: Egmont INK, Amazon.de


4/19/2012 / by / 6 Comments

Kommentare :

  1. Om... Auf Gefahr, das ich mich hier oute: Wo/Wie/was ist denn das mit dem "Nyancore is on page" ect., wie machst du das?
    (Tolle Rezi)

    AntwortenLöschen
  2. ich muss das Buch also lesen :)
    du Böse :DD

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezi :)) Ich find das Cover ja auch ziiiiemlich genial...

    AntwortenLöschen
  4. Eine klasse Rezension von dir!
    Sollte mir das Buch wohl mal merken!

    AntwortenLöschen
  5. Na toll, dank dir ist meine Wunschliste jetzt schon wieder um ein Buch gewachsen ;) Ich überlege gerade ernsthaft, gleich nach der Arbeit in den Buchladen zu latschen und zu schauen, obs sies da haben. Böse böse Rezi von dir ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ist mein Kommi etwa eben im Spam gelandet? :D War zwischendurch wech.
    Also in "Nacht des Begehrens" gibts auf jedenfall Erotik mit Vampiren, Werwölfen, Wallküren und anderen mystischen Wesen ;) Ich finds supi bis jetzt :)

    AntwortenLöschen

Post Top Ad