17. Februar 2012

Info: SuB wird größer :D


Awwww, meine Errungenschaften für diese Woche <3
Heute kam mein langersehntes Buch von Lovelybooks für die Lesechallenge an (Weil ich euch liebte von Linwood Barclay) und dann noch das Buch Schweigeminute von Siegfried Lenz. Auf das Buch bin ich aufmerksam geworden im LB Forum. Der Welttag des Buches hat gemeint das wär ne geile Liebesgeschichte und dann hab ich mir mal den Inhalt durchgelesen und fand es total spannend!

Am Dienstag habe ich mir im Hugendubel in FFM mir das Buch Du denkst, du weisst, wer ich bin von Em Bailey ergattert. Als ich dann Daheim ankam lag bei der Post auch das tolle Buch Sprich von Laurie Halse Anderson (was ich auch fleißig am lesen bin seufz*).
Jaaa und das gute Buch von Jodi Picoult - 19 Minuten habe ich öhm, am Sa oder so bekommen und bin auch fleißig am lesen. Auch super spannend aber irgendwie ist alles spannend was man gerade am lesen ist (ok, es gibt ein paar Ausnahmen wo ich mich grade durchquäle).

Die Gerüchte um die Neue lassen Olive zuerst völlig kalt. Aber als Miranda und die beliebte Katie das unzertrennlichste Paar der Schule werden, weckt das Olives Aufmerksamkeit. Die sonst so selbstbewusste Katie verblasst regelrecht neben der neuen Schülerin, lässt sich total vereinnahmen und beeinflussen. Olive kommt das sehr unheimlich vor, fast so, als hätte Miranda übernatürliche Kräfte und würde von Katies Wesen Besitz ergreifen. Doch wer glaubt ihr schon? Jeder denkt doch, dass sie unter Wahnvorstellungen leidet. Entweder ist Olive jetzt tatsächlich übergeschnappt oder dieses ganze Gerede über Miranda ist wahr. Vielleicht ist sie doch eine Mörderin ?
Glens Familie stürzt jäh ins Unglück, als seine Frau Sheila bei einem Unfall ums Leben kommt. Sie soll volltrunken gefahren sein und zwei Unschuldige mit in den Tod gerissen haben! Die Polizei ist sich ihrer Sache sicher – doch Glen kann es einfach nicht fassen. Kurze Zeit später ertrinkt eine gute Freundin von Sheila auf mysteriöse Weise. Und als Glen bald darauf erfährt, dass Sheila 62.000 Dollar veruntreut haben soll, bringt ihn das vollends aus dem Gleichgewicht. Beweise für ein Verbrechen hat er allerdings keine ...
Lacy Houghton hat es eilig. Soeben hat sie erfahren, dass es an der High School ihres Sohnes Peter im beschaulichen Sterling in New Hampshire ein Massaker gegeben haben soll. Ein Amokläufer hat zehn Schülerinnen und Schüler in den Tod gerissen. Jetzt will Lacy wissen, ob Peter eines der Opfer ist. Als ein Mädchen seinen Namen nennt, fragt sie, wo sie Peter Houghton finden kann. Und das Mädchen antwortet: „Er ist der, der schießt“. Für Lacy Houghton bricht eine Welt zusammen. Ebenso wie für den Rest des Ortes -- und für Josie Cormier, die die Bluttat im Unterschied zu ihrem Freund Matt überlebt hat. In der Kindheit hat Josie die schützende Hand über Peter gehalten, wenn er in der Vorschule wieder einmal von seinen Kameraden gepiesackt wurde. Sie wäre eine perfekte Zeugin. Aber sie kann sich, wie sie sagt, an nichts erinnern...

Es ist Melindas erstes High-School Jahr; darauf hatte sie sich gefreut. Doch jetzt ist es wie ein böser Traum: Von ihrer Freundin wird sie geschnitten, die neuen Mitschüler reagieren abweisend. Melinda gilt als Zicke, seit sie auf jener Party die Polizei gerufen hat, aber nicht sagen wollte, warum. Sprechen kann und will sie darüber nicht. Es braucht ein Jahr, das ganze Schuljahr, bis Melinda ihre Sprache wiederfindet - und mit ihr die Kraft sich zu wehren. Melinda wurde auf einer Party von einem älteren Schüler vergewaltigt. Sprechen kann und will sie darüber nicht. Außer dem Täter und ihr weiß niemand, was geschehen ist. Wann wird Melinda endlich die Kraft finden und sich wehren?

Stella Petersen war zweifellos eine der beliebtesten Lehrerinnen am Lessing-Gymnasium. Ihre Lebensfreude, ihre Intelligenz und Belesenheit verschafften ihr die Anerkennung und den natürlichen Respekt des Kollegiums wie den ihrer Schüler. Und gewiss führte die Liebe zu ihrem Schüler Christian, die über das ungleiche Paar am Ende der Sommerferien hereinbrach, zu jener Verwirrung der Gefühle deren Intensität und Kraft beide überwältigt. Siegfried Lenz hat eine großartige Novelle geschrieben über die Liebe eines Gymnasiasten zu seiner Englischlehrerin, eine Geschichte über das Erwachsenwerden und das Erwachsensein, eine Geschichte, in der unbeschreibliches Glück neben tief empfundener Trauer steht.
2/17/2012 / by / 5 Comments

Kommentare :

  1. Uh, da wird man glatt neidisch!
    Ich bin schon richtig gespannt auf die Rezension zu dem Buch von Em Bailey. Das steht nämlich noch ganz groß auf meiner Wunschliste ;-).

    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch haben sich auch die meisten gekauft und die Rezis waren einfach nur toll und als mich das Buch angeguckt hat (das kann es sehr gut!) konnte ich nicht wieder stehen. Also aufpassen wenn du ihm im Handel begegnest :D

      Löschen
  2. Schweigeminute klingt gut, ist auf meinem Wunschzettel gelandet. ;)
    Freue mich auf die Rezis. :D

    Liebe Grüße
    Svenja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag so verbotene Themen einfach :D Hab das Buch noch nicht geöffnet aber es hat nich so viele Seiten :/ Hoffe es ist klein geschrieben^^

      Löschen
  3. Schöne Bücher hast du da bekommen! :)

    Ich bin gerade auf dein Blog gestoßen und habe ein bisschen auf deinem Blog gestöbert und mich dazu entschlossen, regelmäßiger Leser zu werden.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du meinen Blog besuchen würdest und und ihn, wenn er dir gefällt, regelmäßig lesen würdest.

    Hier der Link zu meinem Blog:
    http://rozasleselieblinge.blogspot.com/


    Liebe Grüße
    Chrisy

    AntwortenLöschen

Post Top Ad