30. März 2017

{Rezension} Die heimliche Heilerin und die Toten #3 von Ellin Carsta

K L A P P E N T E X T

Köln 1402: Eines Abends klopft es an der Tür des Stadthauses der Familie Goldmann. Es ist ein Bote des Erzbischofs mit einer dringenden Anweisung: Madlen, die »heimliche Heilerin«, muss zu einer Frau kommen, die in den Wehen liegt. Die Umstände sind dabei höchst merkwürdig: Madlen soll sich die Augen verbinden, damit sie nicht weiß, in welchem Haus die Geburt stattfindet, und wird außerdem dazu verpflichtet, absolutes Stillschweigen zu bewahren.

Ihr gelingt es, das Kind unversehrt auf die Welt zu bringen, doch nach dem ersten Schrei des kleinen Mädchens stürzen ohne Vorwarnung Wachmänner herein und entreißen Madlen das Neugeborene.

Hat wirklich der Erzbischof den Auftrag hierzu gegeben? Madlen bleibt keine Zeit zum Nachdenken. Die Männer kommen zurück und sie realisiert, dass nicht nur das Leben des Säuglings, sondern auch das der Mutter und ihr eigenes ernsthaft in Gefahr sind.

I N H A L T

Madlen und ihr Mann Johannes, Advocatus des Erzbischofs von Köln, wird eines Abend angeblich von eben diesem zu einer Geburt gerufen denn Madlen versteht sich als Heilerin und Hebamme. Nach der Geburt jedoch tauchen seltsame Männer auf, die nur den Tot der Zwillinge und auch der Mutter wollen.
Madlen und eins der Kinder konnten überleben und aus Köln fliehen. Beide müssen von Stadt zu Stadt vor den Männern fliehen und finden erst in Begleitung von Gauklern in der Ferne Rast.
Wer waren nur die Männer die nach dem Leben von Kind, Mutter und ihrem Mann trachteten? War es wirklich der Erzbischof von Köln, dem sie doch kurz vorher das Leben gerettet hatte? Schafft Madlen es den Verantwortlichen zu finden?

M E I N E     M E I N U N G

Die heimliche Heilerin und die Toten hat mir sehr gut gefallen. Es konnte mich von Anfang an sehr fesseln. Standard Ideal der weiblichen Protagonisten in HR (historischen Romanen) ist ja das Frauen von besserer Herkunft ja schief angeguckt oder als Hexe bezischtet werden. Ist hier gar nicht der Fall. Ich danke der Autorin dafür, das Madlen eine so starke, fröhliche Person ist und die Menschen auf ihre Seite ziehen kann. Natürlich gab es hier und da ein paar Männer die sich über das "Hobby" vom Weib des Bischöflichen Advocatus' , aber dieser Stand ganz und gar hinter ihr.

Auch fand ich schön das das Thema der Frauenrechte generell ein klein wenig angesprochen wurde. Heidelberg soll wohl eine der ersten Städte sein, wo ein Gesetz erlassen wurde, das der Mann sein Weib nicht unnötig schlagen darf. Mich würde ja interessieren ob die Autorin sich im Nachwort irgendwie zu ihren Fakten und Nachforschungen geäußert hat. Da ich bei NetGalley ein Rezensionsexemplar von der Ausgabe erhalten habe, kann ich da leider keine Auskunft zu geben.


Die Kapitel lesen sich flüssig und der Zeit entsprechend. Richtige fiese Cliffhanger am Ende der Kapitel gibt es nicht aber man fiebert mit Madlen mit und möchte unbedingt wissen wie es mit ihrer Reise weiter geht. 

Mir gefällt es auch sehr gut, das sich "Gutes wie auch Böses" in der Waage halten. In vielen Büchern wird geschildert wie grausam das frühe Mittelalter ist, was es bestimmt auch wahr. Aber ich glaube auch, das es viele gottesfürchtige Menschen gab, die auch auf Nächstenliebe besinnt waren. Und diese Liebe findet man hier auch. Genau wie grausame und habgierige Menschen, die aber auch ihre gerechte Strafe erhalten.

Die heimliche Heilerin und die Toten ist der dritte Band der heimlichen Heilerin Reihe. Ich hoffe es wird einen vierten geben. Ich kenne die ersten beiden Teile nicht und hatte trotzdem keine Probleme, mich in die Geschichte hinein zu verlieben. Ganz im Gegenteil, jetzt weiß ich das ich sogar noch mehr Lesestoff habe und kann die Anfänge um Madlen lesen.

Band 1 Die heimliche Heilerin
Band 2 Die heimliche Heilerin und der Medicus
Band 3 Die heimliche Heilerin und die Toten


Z U R     A U T O R I N

Ellin Carsta ist das Pseudonym der deutschen Autorin Petra Mattfeldt, die zusammen mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in der Nähe von Bremen lebt. Alle Fans ihrer Bestsellerreihe um die »heimliche Heilerin« können sich mit der Veröffentlichung von »Die heimliche Heilerin und die Toten« über neuen Lesestoff freuen. Weitere Informationen zur Autorin finden Sie unter www.petra-mattfeldt.de.

F A Z I T

Die heimliche Heilerin und die Toten konnte mich ganz und gar in seinen Bann ziehen. Gleich von Anfang an sind einem die Charaktere sympatisch und man setzt seine Sherlock Holmes Mütze auf, um mitzurätseln, wer für das ganze Chaos verantwortlich ist.
Ich danke NetGalley und Amazon Publishing, das ich das eBook rezensieren durfte!





Infos
Reihe: Die heimliche Heilerin
Erscheinungsdatum: 27.06.2016
Verlag: Amazon Publishing Tinte und Feder
Seitenzahl: 348
Preis: 9,99
ISBN: 9781477824436
3/30/2017 / by / 0 Comments

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Post Top Ad