18. März 2012

Blutkrieg von Wolfgang Hohlbein (Die Chronik der Unsterblichen #8,5)

Das hält meine Katze von dem Buch :)

"Vielleicht sind wir schon tot,
und das hier ist die Hölle!"

ISBN: 978-3-5482-6906-1
Genre: Fantasy, Abenteuer
Verlag: Ullstein Verlag
Seitenanzahl: 352 Seiten
Preis: 9,99€
Empfohlenes Alter: ab 12 Jahre

Die Jagd auf einen bestialischen Werwolf führt den Schwertkämpfer Andrej und seinen treuen Begleiter Abu Dun immer tiefer in unbekannte Länder, deren eisige Kälte sie an den Rand ihrer körperlichen und geistigen Kräfte bringt. Täuschung und Wahrheit liegen so dicht beieinander, dass Andrej zweifelt, wem er auf dem Weg durch die Schneewüste trauen kann. Von den Dämonen des eigenen Gewissens gequält, steht er selbst bald an der Schwelle zum Wahnsinn … Blutkrieg erzählt in fünf zusammenhängenden Episoden von dramatischen Abenteuern, die die Helden der Chronik der Unsterblichen in ihrem Kampf gegen das Böse bestehen müssen.


Wo soll ich anfangen? Ich habe mich nur über dieses Buch geärgert! Eigentlich finde ich die Reihe der Unsterblichen so interessant und süchtig machend, aber hier das Buch war eine einzige Katastrophe. seufz* 

Erst einmal vorweg, das Buch spielt zwischen dem 8. und 9. Band ab. Was Unsinn ist, weil man das Buch ab fast jeden Teil lesen kann. Die Geschichten spielen auf der nördlichen Halbkugel ab, Skandinavien, wenn ich es beim Namen nennen müsste. Ziemlich viel Schnee und alles ist kalt. Von Hexen, Werwölfen, riesen Spinnen, Zwerge und nordischen Göttern ist alles dabei.
Listen wir doch einfach nochmal die Serie auf:

#01 Am Abgrund
#02 Der Vampyr
#03 Der Todesstoss
#04 Der Untergang
#05 Die Wiederkehr
#06 Die Blutgräfin
#07 Der Gejagte
#08 Die Verfluchten
#08.5 Blutkrieg
#09 Das Dämonenschiff
#10 Göttersterben
#11 Glut und Asche
#12 Der schwarze Tod
#13 Der Machdi
#xx Blutnacht

Wie wir sehen können, gibt es da den Teil Blutnacht. Da ich das Buch noch nicht besitze und gelesen habe kann ich darüber nichts sagen :/

Mist, ich schweife wieder ab. Ok, das Buch hat mich deswegen so aufgeregt, weil es nur ein lahmer Lückenfüller ist und um Geld zu schaufeln. Dieses Buch mit nur 325 Seiten (!) ist in 5 Kurzgeschichten unterteilt. Das Meiste wird ständig von Kapitel zu Kapitel wiederholt (zum Beispiel was für Wesen Andrej und Abu Dun sind, wie unendlich alt die Beiden sind etc). Dann sind die Episoden noch so verwirrend geschrieben. Mal springt der Autor von einem Szenario in ein anderes und erst viel später merkt man das es ein Traum oder Halluzination war. Das hat Hohlbein schon besser hinbekommen.

Ansonsten ist sein flüssiger Schreibstil gleich geblieben (an den Stellen wos mal wieder lustiger wurde) und unser altes Ehepaar zankt wie eh und je.

Titel der Kurzgeschichten:
Blutkrieg
Odins Raben
Gefangen im Geisterhaus
Der Hexenfelsen
Wolfsdämmerung

Zum Autor:
Wolfgang Hohlbein, geb. 1953 in Weimar geboren, ist der meistgelesene und erfolgreichste deutschsprachige Fantasy-Autor. Seine Bücher decken die ganze Palette der Unterhaltungsliteratur ab von Kinder- und Jugendbüchern über Romane und Drehbücher zu Filmen, von Fantasy über Sciencefiction bis hin zum Horror. Der Durchbruch gelang ihm 1982 mit dem Jugendbuch 'Märchenmond', für das er mit dem Fantastik-Preis der Stadt Wetzlar ausgezeichnet wurde. 1993 schaffte er mit seinem phantastischen Thriller 'Das Druidentor' im Hardcover für Erwachsene den Sprung auf die Spiegel-Bestsellerliste. Die Auflagen seiner Bücher gehen in die Millionen und immer noch wird seine Fangemeinde Tag für Tag größer. Der passionierte Motorradfahrer und Zinnfigurensammler lebt zusammen mit seiner Frau und Co-Autorin Heike, seinen Kindern und zahlreichen Hunden und Katzen am Niederrhein.Internet und Fantasy - das sind die beiden Pole, zwischen denen sich Dieter Winkler (Jahrg. 1956) seit vielen Jahren erfolgreich bewegt. Mit spannungsgeladenen Kurzgeschichten und einer zusammen mit Wolfgang Hohlbein entwickelten Fantasy-Reihe machte er schon sehr früh auf sich aufmerksam. Bis 1996 war er Chefredakteur der erfolgreichen Computerzeitschrift CHIP. Dieter Winkler lebt heute als freier Schriftsteller, Journalist und Produzent von Multimedia-Inhalten bei München. In seiner Jugendbuch-Reihe NETSURFER macht er die faszinierende Welt des Internets zum Zentrum packender Kinderkrimis.

Fazit:
Warum habe ich nicht vorher die Rezensionen zu dem Buch gelesen? Ich hätte es mir bestimmt nicht gekauft... . Das Buch hat nur unnötig Zeit und Geld beansprucht, das ich lieber woanders hinein investiert hätte. Egal, was passiert ist ist passiert. Das Buch bekommt nur 2 Cuppies. Den Einen weil ich das Buch nicht abgebrochen habe und den Anderen weil Andrejs und Abu Duns Witz und Charme einen die Geschichte durchhalten lassen.



3/18/2012 / by / 5 Comments

Kommentare :

  1. Ich bin eh nicht der Riesenfan von Hohlbein. Ich fand "Thor" von ihm gut. Aber sonst hab ich noch nicht wirklich viel von ihm gelesen. Das eine fand ich nicht so prall, aber ich kann nicht mal mehr sagen welches es war.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe glaube mit Hohlbein überhaupt angefangen haben zu lesen :) Wüsste aber nicht mehr was :/ Dunkel? Oder Katzenmond? kA aber die Chronik der Unsterblichen ist schon toll. Und immer noch nicht fertig^^'
      Aber jedem das seine :)

      Löschen
  2. Ich hab so ziemlich alles von Hohlbein gelesen. ich muss sagen, dass er viel Mist schreibt aber auch ebenso viel gutes.
    Empfehlen kann ich zB. Märchenmond und Operation Nautilus(!) :P Und ja, Die Chronik der Unsterblichen ist auch top... :)

    AntwortenLöschen
  3. Eigentlich liebe ich Hohlbein, aber da werd ich von diesem Buch wohl mal die Finger lassen ^^

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin deine 83 geworden :)
    Deine Katze ist echt süß!
    Ich habe auch zwei :)

    Liebe Grüße Nina

    AntwortenLöschen

Post Top Ad